top of page

Die drei Fragezeichen - Das Rätsel der Buchstaben

Aktualisiert: 22. Juli 2023

Wie ich bereits in meinem 12. FSJ-Blog angekündigt habe, könnt ihr hier nun die Geschichte über Die drei ??? lesen, die ich für meine LRS-Schüler geschrieben habe. Ich habe sie nämlich gefragt, über was sie gerne lesen würden, denn Themen, die einen interessieren, machen natürlich viel mehr Spaß. Sie haben sich eine Geschichte über „Die drei ???“ gewünscht und so habe ich mich an diese Geschichte gesetzt. Mit ein paar kleinen Aufgaben haben wir dann diese Geschichte bearbeitet.


Die drei Fragezeichen - Das Rätsel der Buchstaben


Die drei Detektive wohnen in Rocky Beach.

Justus Jonas ist der erste Detektiv. Er ist dick und sehr schlau.

Peter Shaw ist der zweite Detektiv. Er ist sehr sportlich.

Bob Andrews ist der dritte Detektiv. Er trägt eine Brille, kümmert sich um die Ermittlungen und das Ordnen der Fälle. Das nennt sich „Recherchen und Archiv“.

Die drei ??? haben eine Karte: die Visitenkarte. Darauf stehen ihre Namen und die Telefonnummer.

Ein Wohnwagen auf dem Schrottplatz ist ihre Zentrale. Dort befinden sich die drei ??? gerade.


Tante Mathilda rennt über den Hof. „Justus, wo bist du?“, ruft sie.

„Ich bin hier, Tante“, ruft Justus. Er streckt seinen Kopf aus der Tür des Wohnwagens. Seine Haare stehen in alle Richtungen ab. Er hat gerade aufgeräumt.

„Ah, hier bist du. Just, ich habe ein Problem! In meinem Buch … es fehlen Buchstaben“, beschwert sie sich.

„Fehlen? Wie meinst du das?“ Justus guckt sie verwundert an.

„Die Buchstaben sind weg.“ Die Tante geht ins Haus zurück und holt das Buch.

Tatsächlich fehlen ein paar Buchstaben. Die Buchstaben „g“ und „k“ sind nicht mehr an ihrem Platz. Auch die Buchstaben „b“ (wie blau), „d“ (wie dunkel), „p“ (wie poltern) und „q“ (wie quatschen) fehlen.

„Wie ist das passiert?“, will Justus wissen.

„Ich weiß es nicht“, antwortet die Tante. Sie rückt sich ihre rote Brille zurecht.

„Keine Sorge, wir übernehmen den Fall. Ich werde Peter und Bob informieren.“ Justus nimmt sein Handy und ruft seine beiden Freunde an.

Als die drei ??? auf dem Schrottplatz eintreffen, beginnen sie zu ermitteln. Sie wollen das Rätselsen.

Bob nimmt das Buch und schüttelt es. „Vielleicht rutschen so die Buchstaben zurück an ihren Platz“, überlegt er. Er schlägt das Buch wieder auf, doch es hat sich nichts geändert.

Peter blättert eine Seite um, doch auch das hilft nichts.

Justus hat eine Idee. Er greift zu einem blauen Radiergummi und radiert über die Seite. Da tauchen die Buchstaben wieder auf.

Tante Mathilda hat nämlich beim Backen Teig auf die Seite gespritzt. Der Teig hat die Buchstaben verdeckt. Nun kann Justus wieder lesen. Das Buch ist nämlich ein Kochbuch.

„Vielen Dank, ihr drei“, freut sich Tante Mathilda, als Justus ihr das Buch bringt. Sie ist stolz auf ihn. „Jetzt kann ich wieder meinen leckeren Kirschkuchen backen.“

„Super“, freut sich Bob, „wieder ein Fall gelöst.“

Die drei ??? lachen und freuen sich, dass sie Tante Mathilda helfen konnten.


Die Geschichte

Ich habe die Lehrerinnen der LRS-Schüler gefragt, ob ich ihnen eine Geschichte schreiben und dazu Aufgaben erstellen darf. Sie haben sich darüber gefreut – nicht nur sie. Auch meine Schüler haben sich über eine aufregende Geschichte gefreut.

Damit lange Texte leichter lesbar sind, muss man viele visuelle Signale einbauen. Neben großen Abständen zwischen den Absätzen ist eine Zeilennummerierung, eine große Schrift und auch ein kleines Bild mit der jeweils sprechenden Person sehr hilfreich.

Einen Ausschnitt könnt ihr hier sehen:

Die Aufgaben

Neben einfacheren Aufgaben wie „Verbinde die Namen.“ habe ich auch schwerere Aufgaben erstellt, in denen mit dem Text gearbeitet werden muss: bestimmte Wörter finden, falsche Aussagen verbessern oder Fragen beantworten.


Die Datei: Geschichte + Aufgaben

Die drei Fragezeichen und das Rätsel der Buchstaben
.pdf
PDF herunterladen • 73KB

Die Lösungen sind darin nicht enthalten. Wer die Lösungen haben möchte, kann sich gerne an mich wenden. Über Anmerkungen, Lob und Verbesserungsvorschläge freue ich mich natürlich auch.

12 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

FSJ-Blog #12

Comentarios


Beitrag: Blog2_Post
bottom of page