top of page

Bookdate Contest (BoD)

Aktualisiert: 8. März

Ausgerichtet von BoD (Books on Demand) und TWENTYSIX gibt es einen Schreibwettbewerb mit tollem Gewinn. Der Bookdate Contest bietet die Möglichkeit, eine Geschichte in den Genres Romance, Fantasy und Crime zu schreiben. Sie soll zwischen 100 und 2.000 Zeichen lang sein und mit einem passenden Bild auf Instagram hochgeladen werden.



Im Zeitraum von 06.02.23 bis zum 28.02.23 kann jeder, der über 18 Jahre alt ist und über einen Instagram-Account verfügt, kostenlos an diesem Wettbewerb teilnehmen. Pro Genre gibt es je drei Gewinnertexte, die lektoriert und professionell vorgelesen werden. Zu gewinnen gibt es eine kostenfreie Covergestaltung, ein kostenfreies Lektorat und einen kostenfreien Buchsatz für eine Buchveröffentlichung mit BoD Classic oder TWENTYSIX sowie ein Jahresabo für einen Premium-Zugang für WriteControl.



Die Regeln zum Bookdate Contest


„Ich hab noch nie …“ – BoD sucht gemeinsam mit TWENTYSIX in den Genres Romance, Fantasy und Crime die drei besten Stories.

Unsere Jury, bestehend aus den Autorinen Marah Woolf und D. C. Odesza sowie Ulrike Busch, wählt aus allen eingereichten Geschichten je drei pro Genre aus; die finalen Gewinner*innen werden im Rahmen von Leipzig liest, einer Veranstaltung der Leipziger Buchmesse, am 29. April 2023 von den Zuschauenden ermittelt.


Ablauf des Wettbewerbs

06.02.– 28.02.2023: Einreichungsphase

29.03.2023: Bekanntgabe der neun Finalist*innen

29.04.2023: Prämierung auf dem BoD Bookdate

So nimmst du teil

Mit dem Formular (aktiv ab dem 6. Februar 2023) übermittelst du deinen Text und ein dazu passendes Bild an BoD. Zusätzlich musst du deinen Beitrag (Text inklusive Foto) auf deinem eigenen Instagram-Profil zur Verfügung stellen. Bitte nutze hierfür auch das passende Hashtag: #bookdateromance, #bookdatefantasy oder #bookdatecrime.

Lies hier die Teilnahmebedingungen.


Bitte beachte Folgendes

  • Du besitzt einen Instagram-Account und teilst deine Geschichte samt Bild auf deinem Profil

  • Genre: Romance, Fantasy oder Crime

  • Dein Text stammt aus einer deiner Veröffentlichungen oder ist für diesen Wettbewerb neu verfasst

  • Der Text handelt von einer Geschichte zum Thema „Ich hab noch nie …“

  • Der Text ist in deutscher Sprache verfasst

  • Du verwendest im Beitrag auf deinem Instagram-Profil den Hashtag #bookdatecontest inklusive dem für dein Genre passenden Hashtag #bookdateromance, #bookdatefantasy oder #bookdatecrime und verlinkst uns @booksondemand und @twentysix.de auf deinem Bild zum Schreibwettbewerb

  • Umfang: mindestens 100 und max. 2.000 Zeichen inkl. Leerzeichen

  • Bildmaße: idealerweise 1.200x1.200px (JPG-Datei): Das Bild sollte thematisch zum Text passen

Hinweis zur Einreichung des Instagram-Benutzernamens:

Den Benutzernamen, den du im Formular eingeben musst, findest du in deiner Profil-URL. Wenn deine Profil-URL z.B. https://www.instagram.com/max.mustermann lautet, dann gibst du im Formular max.mustermann als Benutzernamen ein. Wir benötigen im Formular also immer den Namen, der am Ende deiner Instagram-Profil-URL steht, nicht den gesamten Link.

Das kannst du Gewinnen

Die drei Gewinner*innen des Wettbewerbs erhalten je eine Covergestaltung samt Buchblockdesign Basic, ein professionelles Lektorat im Rahmen ihrer nächsten Buchveröffentlichung mit BoD oder 26 sowie einen Premium-Jahreszugang für unsere Schreibplattform WriteControl.

Die Jury

Die Mitglieder der Jury werden alle Beiträge lesen und jeweils drei Favoriten je Genre auswählen, die im Rahmen von „Leipzig liest“, einer Veranstaltung der Leipziger Buchmesse, auf dem BoD Bookdate vorgelesen werden.

​Romance

​Die Bücher von D.C. Odesza zeichnen sich durch tiefe Gefühle, sinnliche Momente, tiefbewegenden Handlungen und einem Hauch Spannung aus. Ihre Fangemeinschaft auf ihren Social-Media-Kanälen wächst uns wächst. Deshalb freut sie sich besonders in die Rolle der Leserin zu schlüpfen und die Romance-Kurzgeschichten zu verschlingen.

Fantasy

Die FederLeicht-Saga, die Angelus-Saga, die GötterFunke-Saga: Wer über Jugendfantasybücher spricht, kommt an Marah Woolf schon lange nicht mehr vorbei. Seit Jahren stürmt sie die Bestsellerlisten der fantastischen Literatur und entführt uns mit ihren Geschichten aus unserem Alltag. Aus diesem Grund ist sie das perfekte Jury-Mitglied der Fantasy-Einreichungen.

Crime

Die Krimi-Geschichten von Ulrike Busch sind nicht nur spannend sondern auch immer mit einer Prise Humor gewürzt. Sie spielen in Gegenden, die für sie zu den schönsten der Welt zählen: an der Nordseeküste, auf den nordfriesischen Inseln und Halligen und an der Ostsee. Als Jurymitglied freut sie sich auf Crime-Einreichungen, die einen überraschen und einem im Gedächtnis bleiben.

Die eingereichten Stories

Für jedes der drei Genres gibt es einen eigenen Hashtag. Auf den jeweiligen Instagram-Kanälen der Teilnehmerinnen und Teilnehmer werden die Beiträge hochgeladen und präsentiert.

Romance

Fantasy

Crime

Liebe, Abenteuer und Hoffnung: Romance-Geschichten, die unter die Haut gehen.

Bei diesen Geschichten erwarten uns große Schlachten, aufregende Reisen und fantastische Wesen.

Ein Flüstern in der Stille, finstere Verbrechen und die Frage: Wer hat diese Tat begangen?


Geschichte: Silberwolf in schwarzer Nacht 🐺


Mit der Fantasy-Geschichte „Silberwolf in schwarzer Nacht“ nehme ich am Bookdate Contest teil.


Finster lag die Nacht über den kahlen Bäumen, deren blattlose Äste wie knochige Finger in die schwarze Finsternis griffen. Zitternd kauerte ich unter dem größten Baum auf einer Lichtung. Der eisige Wind schob die Wolken beiseite, die den fahlen Mond freigaben. Seine blassen Strahlen schafften es kaum, den Boden zu erreichen. Zu dicht war die Finsternis, die mich umgab.

Da knackte es hinter mir und ich fuhr erschrocken herum. Erst vernahm ich ein Hecheln, das sich allmählich in ein bedrohliches, markerschütterndes Knurren verwandelte. Unaufhaltsam kam es näher – dann stand er vor mir: der einsame Silberwolf.

Bekannt aus alten Sagen, wusste ich, dass man dieser Kreatur nie zu nahe kommen durfte. Ich saß jedoch direkt vor ihr.

Der Wolf, der seinem Namen alle Ehre machte, hatte strahlend silbriges, im Mondlicht schimmerndes Fell. Durch seine roten Augen blickte er mich an, aus denen alle Qualen und Leid dieser Welt zu sprühen schienen.

„Komm mir nicht zu nahe“, wimmerte ich kläglich.

Der Wolf fletschte die Zähne.

„Bitte, ich … ich hab noch nie einem Tier etwas zuleide getan, bitte tu auch mir nichts.“

Wie ein grollendes Gewitter verließ ein weiteres Knurren seine Kehle, während er über mir thronte. Eingeschüchtert wich ich zurück. Immer weiter. Der Wolf kam näher. Noch einmal nach hinten gerutscht, spürte ich den Baumstamm im Rücken. Ich war gefangen und hatte keine Chance mehr zu entkommen.

Heiß spürte ich den Atem des aus den Sagen entsprungenen Raubtiers. Kalt überlief mich ein lähmendes Schaudern. Nicht mehr in der Lage, mich zu rühren, riss ich starr vor Angst die Augen auf. Die Panik übermannte mich und machte es mir unmöglich, mich nur den kleinsten Millimeter zu rühren.

Da beschnupperte mich das furchteinflößende Tier, ließ unerwartet von mir ab und verschwand so schnell es gekommen war.

„Nur, wer reinen Herzens ist, vermag es dem Silberwolf zu entkommen“, so lautete der letzte Satz der Legende, die mir Urgroßmutter einst erzählt hatte. Und sie hatte sich bewahrheitet.




Herzliche Grüße

Niklas B.


 

Textquellen:


Bildquellen:

38 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Comments


Beitrag: Blog2_Post
bottom of page