top of page

FSJ-Blog

Aktualisiert: 12. Mai 2023

Nach meinem Abi habe ich mir überlegt, etwas anderes als direkt weiter zu studieren zu tun. Da ich Grundschullehrer werden möchte, habe ich die Gelegenheit genutzt, und mich für ein FSJ (Freiwilliges Soziales Jahr) an meiner ehemaligen Grundschule, der Hans-Thoma-Schule in Malsch zu bewerben. Ich habe mich sehr darüber gefreut, als mir die Stelle zugesagt wurde. In meinem FSJ fungiere ich gewissermaßen als Bindeglied zwischen der Hans-Thoma-Schule Malsch und dem Jugendhaus Villa Federbach. Die Trägerstelle ist das Deutsche Rote Kreuz, von dem aus alle FSJler jeweils auf Seminare geschickt werden, wovon ich ebenfalls berichten werde. Ich habe mich dazu entschieden, im Bereich der Grundschule eingesetzt zu werden und darf die Kinder so in ihrem Schulalltag begleiten und viele Bereiche kennenlernen. In meinem wöchentlichen FSJ-Blog werde ich darüber berichten und alle, die mit mir das Abenteuer erleben wollen, herzlich dazu einladen, mit dabei zu sein.


In Vertretung für den vorigen FSJler Nils habe ich einen kleinen Blog über das Ferienprogramm für die Grundschüler geschrieben, das von der Villa angeboten wird.


Die Blogs sind jeweils auch in Facebook gepostet und im Malscher Anzeiger.


Ferienprogramm: Villa geht auf Reisen


Eine Reise ins Weltall voller Abenteuer und neuen Entdeckungen: In der ersten Ferienwoche veranstalteten wir mit der Villa Federbach ein Ferienprogramm für Grundschüler. Eigentlich hätte auch Nils dabei sein sollen, der leider krankheitsbedingt ausfiel. Wir wünschen ihm alle eine gute Besserung. Darum übernehme ich vertretungsweise diesen Blog für Nils. Ich bin Niklas, der zukünftige FSJler der Villa. Ihr werdet nächstes Schuljahr mehr von mir hören.

Am Montag starteten wir die Reise mit unserer Rakete und bereisten die Woche über die unterschiedlichen Planeten unseres Sonnensystems. Am wichtigsten ist natürlich eine Ausrüstung: selbst gedruckte T-Shirts mit dem neuen Villa-Logo. Auch eine eigene gestaltete Fahne ist unverzichtbar, die wir als tägliches Ritual gemeinsam hissten.

Wir bemalten Mondsteine, Fliesen und Patches passend zum Thema „Weltraumreise“. Durch unser Action-Painting kommunizierten wir mit den Aliens, denn Kunst ist bekanntlich eine Sprache, die alle verstehen. Der Höhepunkt war die Günther-Klotz-Anlage auf dem Jupiter, die wir gemeinsam erkundeten. Bei der großen Wasserschlacht um Neptun kühlten wir uns endlich ab und suchten anschließend im Federbach nach außerirdischen Lebensformen. Ausklingen ließen wir die Woche mit einem leckeren Pfannkuchen-Büfett auf der Venus und der Heimreise zurück auf die Erde, wo schon die Eltern auf uns warteten.

Diese Woche ging unglaublich schnell vorbei und hat sowohl den kleinen Astronauten als auch uns Betreuern viel Spaß gemacht. Ich hoffe, euch hat dieser kleine Einblick ins Ferienprogramm gefallen und ich freue mich darauf, euch in Zukunft mehr zu erzählen.

Grüße von eurem zukünftigen FSJler Niklas

21 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

FSJ-Blog #44

FSJ-Blog #43

Comments


Beitrag: Blog2_Post
bottom of page