top of page

FSJ-Blog #18

Aktualisiert: 12. Mai 2023

30.01.2023 – 03.02.2023


„Stark ohne Muckis“, Zuwachs in der Leseförderung, Container-Grundschule, Schleim im Villa-Chemie-Labor, Leinwand fürs Lesezimmer



Veränderungen gab es diese Woche gleich zwei in der Schule. Innerhalb und außerhalb der Schule hat sich etwas getan …

Nicht immer sind Größe oder Alter ein Zeichen für Stärke. Diese Woche bekamen die ersten und zweiten Klassen unter dem Motto „Stark ohne Muckis“ ein tolles Training, in dem sie lernten, allein mit Worten stark zu sein. Einfach war das anfangs nicht, doch mit den sogenannten Diamant-Sätzen, bei denen sie klare Sätze wie „Lass meinen Pulli los!“ formulieren sollten, wurde ihnen die Macht der Sprache erklärt. Sie sollten wie ein Löwe ruhig bleiben und sich nicht von lästigen Fliegen ärgern lassen. Nach kurzer Erklärung wurde dann kräftig geübt. Erst liefen alle im Trommeltanz wild durcheinander, dann: „Drei, zwei, eins und Action!“ standen sie ganz still und bewiesen allein mit Worten ihre Stärke. Außerdem lernten sie, nicht zum Schaf zu werden und zu „blöken“. Als Löwe bleiben sie ruhig und sagen mit kräftiger Stimme, was sie wollen oder eben nicht wollen. Den Kindern machte es großen Spaß und auch Chiara und ich hatten unsere Freude daran.

In der Leseförderung haben wir seit dieser Woche Zuwachs bekommen. Nun zu viert – zwei Zweitklässler und zwei Drittklässler – motivieren sich die eifrigen Lesekinder gegenseitig und es klappt wirklich toll. Wie zuvor schreiben wir anfangs einige Wörter in Silben und lesen anschließend etwas. Diesmal habe ich einen Teil von meinem zweiten Buch „Abenteuer in der Arktis“ mitgebracht. Gemeinsam haben wir ein Stück vom ersten Kapitel reihum gelesen und begonnen, Aufgaben dazu zu machen, die ich zur Geschichte erstellt habe. „Wie heißen die Figuren?“, „Male in das Bild.“, „Finde folgende Stelle im Text.“ lauteten beispielsweise die Aufgaben. Nächste Woche geht es weiter und auch die beiden neuen Kinder freuen sich schon.

Beim dieswöchigen Spielnachmittag im Jugendhaus Villa Federbach wurde es schleimig. Viona machte aus den neugierigen Grundschülern kleine Chemikerinnen und Chemiker. Im Villa-Labor „Werkstatt“ stellten sie Schleim in allen erdenklichen Farben her. Das Sorgte natürlich für große Begeisterung – und zu bunten Händen. Denn mit was kann man Kinder mehr begeistern als mit Schleim? Voller Freude präsentierten sie sich gegenseitig ihre Kunstwerke und kneteten sie kräftig durch.

Auf dem Schulhof der Hans-Thoma-Schule hat sich etwas verändert. Endlich wurden die Container – die ehemalige Grundschule während der Schul-Sanierung – abgebaut. Nun gibt es bald wieder mehr Platz auf dem Pausenhof. Nicht mehr lange und der komplette Hof kann wieder genutzt werden.

Kreativ endete diese Woche mit einer Aktion, die sich Chiara für das Lesezimmer ausgedacht hat. Wir beklebten alte Leinwände mit Zeitungsschnipseln und bemalten diese in bunten Farben zum Thema Bücher. Bunte Buchstaben und andere Schriftzeichen, kleine Symbole und Bildchen. Das soll dann im Lesezimmer eine der Wände verzieren, damit es dort noch schöner aussieht. Mit verklebten Fingern, dafür mit einem tollen Ergebnis sorgte diese Aktion für großen Spaß im Offenen Treff, bei dem sich die Jugendlichen kreativ ausleben konnten.

Zur Vorbereitung für den Infonachmittag in der Hans-Thoma-Gemeinschaftsschule haben wir im Wahlbereich „Schulhof-Influencer“ viele Bilder in der Schule gemacht, die dann am 08. Februar zu sehen sind. Alle interessierten Schülerinnen und Schüler sind herzlich eingeladen, um die Schule und das Ganztagessystem kennenzulernen. In einer spannenden Schulhaus-Rallye könnt ihr direkt ausprobieren, wie das Lernen an einer Gemeinschaftsschule funktioniert. Darüber werde ich euch dann im nächsten Blog mehr berichten.


Grüße von eurem FSJler Niklas

16 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

FSJ-Blog #44

FSJ-Blog #43

Comments


Beitrag: Blog2_Post
bottom of page