top of page

FSJ-Blog #36

26.06.2023 – 30.06.2023


Stadtradeln, Trickfilm-Workshop, Die 3 ???. Sommerfest


Mit Vollgas ging es in die neue Woche – CO₂-neutral! Am Samstag fiel der Startschuss fürs Malscher Stadtradeln. Seid ihr auch schon in einem Team eingetragen? Als Teilnehmer im Team „AWO Malsch“ leistete ich am Montag meinen Beitrag von unglaublichen zwei Kilometern: einer hin und einer zurück. Ja, bei mir lohnt es sich wirklich, mit dem Rad zur Arbeit zu fahren …

Bild für Bild zum Trickfilm. Am Montag gab es im Jugendhaus Villa Federbach einen spannenden Trickfilmworkshop, angeleitet von Referent Adrian, der uns mit hinter die Kulissen nahm und uns mit viel Praxis erklärte, was es bei der Entstehung eines Trickfilms zu beachten gibt. Wie auch bei einem Buch, braucht es natürlich zuerst eine Idee. Im Team mit Lena und Chiara einigten wir uns schnell auf Super Mario, da wir in der Villa einen coolen Baukasten aus Lego rund um Mario fanden. Trotzdem zeichneten, schnibbelten und bastelten wir anfangs eine ganze Weile, da unser Mario zu Beginn des Films durch eine 2D-Welt laufen sollte, die wir erst basteln mussten. Das Filmen (bzw. Legen und Abfotografieren) selbst ging überraschend schnell, da wir genau wussten, was passieren sollte. Dazu nutzen wir ein Tablet mit der einfach zu bedienenden App „StopMotion“. Bild für Bild ließen wir 2D-Mario durch seine Welt hüpfen. Vorbei an einer gefräßigen Piranha-Blume – Achtung, sie beißt! – bis hin zu einer mysteriösen Röhre. Wo die wohl hinführt? Da wurde er auch schon eingesaugt und landete – schwuppdiwupp – in einer völlig anderen, in einer 3D-Welt, die ganz neue Herausforderungen mit sich brachte. Sowohl für Mario als auch für uns. Hier erforderte es einer anderen Lösung, da wir nicht mehr flach auf dem Tisch arbeiten konnten. Mithilfe kleiner Stützbausteine lösten wir unser Problemchen jedoch sehr gut. Puh, geschafft. Mario hat das Ziel erreicht! Nun mussten wir nur noch unser Filmchen mithilfe der App „CapCut“ schneiden und mit Musik unterlegen. Am Ende schauten wir uns auch die Filme der anderen Teams an, die alle gut gelungen sind. Wenn ihr neugierig wurdet und unseren Kinofilm sehen wollt, schaut gerne auf meinem FSJ-Instagram-Account (@fsj.hts.villa) vorbei. Wollt ihr es einmal selbst ausprobieren? Beide Apps, die wir verwendeten (StopMotion & CapCut) sind kostenlos und sowohl für Android- als auch Apple-Geräte geeignet.

Oh nein, das geheime Donut-Rezept wurde gestohlen! Ein Glück, dass die Drei ??? jeden Fall übernehmen. Gemeinsam mit den drei Detektiven Justus Jonas, Peter Shaw und Bob Andrews lösten wir in der Leseförderung einen weiteren spannenden Fall. Die Idee zu dieser Geschichte stammte von einem meiner Schüler, die ich aufschrieb und Aufgaben dazu erstellte. Ich finde es beeindruckend, wie ideenreich und kreativ sie sind und welch einen großen Wortschatz sie haben, wenn sie es auch nicht alles aufschreiben können. Wie ihr vielleicht noch wisst, ließ ich relativ am Anfang meines FSJs die beiden entscheiden, über was für ein Thema ich eine Geschichte schreiben solle. Da es wirklich gut ankam und für große Begeisterung sorgte, wollte ich einen neuen Drei-???-Fall mit ihnen lösen. Oft frage ich meine Lesemäuse, was für Themen sie interessieren, worüber ich dann kurze Texte schreibe und mir dazu Aufgaben überlege. Dadurch können sie selbst mitentscheiden, was wir machen, was ich sehr wichtig finde. Das sorgt für den nötigen Spaß, da es für sie schließlich jedes Mal eine kleine Herausforderung ist, viel Text zu lesen.

Die drei Fragezeichen und das gestohlene Rezept

Gut besucht war das Sommerfest am Freitag. Trotz Regen kamen viele Besucherinnen und Besucher. Für die Kinder gab es Seifenblasen und sie konnten selbst Buttons herstellen. Manche Kinder nutzten dieses Angebot sehr ausgiebig, sodass sie nach kurzer Zeit einem Tannenbaum hätten Konkurrenz machen können. Auch eine Floristin sorgte mit ihrer kreativen Station mit Blumen und Basteleien für viele strahlende Kindergesichter. Neben Kaffee und Kuchen, Slush-ice und Zuckerwatte, bot der Jugendhausverein „JuHaVe“ Pommes an. Am Mittag gab es einen tollen Kindertanz, die einen super Auftritt hinlegten. Zu Liedern wie „Arabische Nächte“ aus Aladdin tanzten die kleinen Tänzerinnen eine tolle Choreografie, was die stolzen Eltern begeistert auf ihren Handys festhielten. Ganz besonders freuten wir uns über die Band „Resolute“, die in der Villa probt. Mit mitreißenden, rockigen Liedern wie „Beggin“ und auch ruhigeren Stücken wie „Wicked Game“ begeisterten sie ihre Zuschauer. Ausgestattet mit Feuerzeugen und Handytaschenlampen bewegten wir uns zum Rhythmus der Musik. Auch die Heavy-Alternative-Band „Fate of Pariah“ kam gut an und bildete einen tollen Abschluss des gelungenen Abends.


Grüße von eurem FSJler Niklas

15 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

FSJ-Blog #44

FSJ-Blog #43

Comments


Beitrag: Blog2_Post
bottom of page