top of page

FSJ-Blog #37

Aktualisiert: 15. Juli 2023

03.07.2023 – 07.07.2023


Köchin Chiara, Praktikantin Milla, FSJ-Anwärter, Streitschlichter-Frühstück


Unglaublich lecker! Jeden Tag dieser Woche versüßte Chiara uns, dem Villa-Team, den Tag mit einem neuen Gericht. Ihr erinnert euch sicher noch an die Puzzle-Wette aus dem vorletzten Blog, bei der es darum ging, ein 1.000-Teile-Puzzle innerhalb dreieinhalb Stunden zu bezwingen. Diese Wettschuld löste Chiara diese Woche unübertrefflich ein. Außergewöhnliche Rezepte und tolle Kreationen, die ich zuvor noch nie gegessen hatte. Wir starteten mit einem mediterranen Laugenstangen-Flammkuchen und wanderten durch sämtliche kulturelle Gerichte wie Nudeln mit cremiger Rahmsoße, eine Soße mit frischem Spinat, erfrischender Bauernsalat und belegte Sandwiches – alles vegan, alles super lecker. Wäre es fies zu hoffen, dass Chiara wieder eine Wette verliert, um für uns zu kochen?

Der Spielnachmittag wurde diese Woche von Praktikantin Milla gestaltet. Um eine kleine Abkühlung zu schaffen, bereitete sie mit den Grundschulkindern eine sauer-erfrischende Zitronen-Limonade zu, die gut ankam. Wir konnten gar nicht so schnell gucken, hatten sie ihr Glas schon leergetrunken. Auch für den Wahlbereich der Grundschule hatte sie ein Spiel dabei: Rot-Blau-Fangen. Hierbei mussten die Kiddis in zwei Teams gegenüber liegen und sich fangen. Milla las eine kleine Geschichte über einen Räuberhäuptling vor. Kam das Wort „Rot“ vor, wurde Team Blau zum Fänger; bei „Blau“ musste Team Rot fangen. Am Freitag machte sie mit ein paar Jugendlichen tolle Cookies.

Mittwochs ist der ereignisreichste Tag der Woche. So schnupperte Chiaras und mein möglicher FSJ-Nachfolger bei uns rein und bekam den vollsten aller Tage einmal in vollem Umfang mit: in der Schule Leseförderung, Betreuung und Wahlbereich; in der Villa der Spielnachmittag. Zuerst führten wir ihn in der Schule herum und erzählten eine Menge über unser FSJ. In jeder Station bekam er einen weiteren Einblick in unseren Alltag und bekam hautnah mit, was zu den Aufgaben des FSJlers der Hans-Thoma-Schule und dem Jugendhaus Villa Federbach zählen kann. Natürlich ist hier nichts zwingend festgelegt. Ob nun Grundschule oder Sekundarstufe, in der Schule gibt es überall genug zu tun. Auch im Jugendhaus gehen die Aufgaben nicht so schnell aus. Das habt ihr ja bereits in meinen vorigen Blogs mehrfach lesen dürfen. Es ist immer was los und wird nie langweilig.

Ein Jahr lang Streits zu schlichten, das muss belohnt werden! So frühstückten die Streitschlichter zusammen im Schulgarten. Zu frischem Gemüse gab es knusprige Brötchen und viele leckere Beläge in süß und deftig. Zur Belohnung für ihren tollen Einsatz, bekamen sie eine Urkunde und einen Magneten mit dem Logo der Hans-Thoma-Schule. Das gemeinsame Frühstück war eine Überraschung und kam bei den Kindern sehr gut an. Auch bei uns FSJlern, bei Schulsozialarbeiterin Frau Beyer und den involvierten Lehrern Frau Blé Pérez, Herrn Hennig und Herrn Pejanovic sorgte es für gute Laune.

Das Schuljahr neigt sich dem Ende. Erschreckend schnell, wie ich immer wieder feststellen muss. Wie auch in meiner eigenen Schulzeit, gibt es kurz vor Schluss noch eine Vielzahl an Terminen. Sobald die letzten Tests und Klassenarbeiten geschrieben wurden, stehen noch Ausflüge und Projekte auf dem Programm. Das Glück der FSJler ist es, bei einigen dieser Ausflüge ebenfalls mit dabei zu sein. In der kommenden Woche begleiten wir die zweite Klasse auf einen tollen Ausflug, worauf ich mich schon sehr freue. Unseren Elternzettel haben wir schon unterschrieben zurückgegeben, sodass uns nichts mehr im Wege steht. „Mein [Kind] FSJler Niklas darf am Ausflug teilnehmen.“ Unterschrieben bekamen wir es von unserer „Mama“ Frau Beyer.


Grüße von eurem FSJler Niklas

11 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

FSJ-Blog #44

FSJ-Blog #43

Comments


Beitrag: Blog2_Post
bottom of page